Udercover-Journalist Jan Peifer erhält Tierschutzpreis für Enthüllungen in der industriellen Massentierhaltung

Jan Peifer bekommt Tierschutzpreis.

Am 23. Juni bekam Jan Peifer den Tierschutzpreis.

Am vergangenen Samstag hat der Undercover-Journalist Jan Peifer für seine Enthüllungen im Bereich der industriellen Massentierhaltung den Tierschutzpreis der Partei Mensch Umwelt Tierschutz in Frankfurt bekommen.

Jan Peifer recherchiert und dokumentiert seit über zehn Jahren Tierschutz-Missstände und bringt diese in die Öffentlichkeit. Hauptsächlich finden seine Recherchen in der Nacht statt – im Schutz der Dunkelheit schleicht er sich in Schweinemastbetriebe, Putenzuchtanlagen und Nerzfarmen, um dort die Zustände authentisch zu dokumentieren. Seine Aufnahmen stellt er großen Tierschutzorganisationen sowie TV-Stationen zur Verfügung.

Die Agrar-Lobby auf ihn abgesehen und überzieht ihn mit Klagen und Anzeigen. Gerade musste er sich vor Gericht verantworten, denn ein Nerzfarmer aus NRW wollte von ihm 22.000,00 € „Schadensersatz“. Durch sein Auftreten auf der Farm sollen 1385 Nerze tot umgefallen sein. Lächerlich, sagt Peifer; und das Gericht gibt ihm recht. Der Journalist lässt sich davon nicht einschüchtern und recherchiert weiter, deckt weiter auf, was hinter den Werbeversprechen der Fleischindustrie steckt – aber auch, wie es hinter den Kulissen von Zirkusbetrieben und Schlachthäusern aussieht.

Seine Enthüllungen sind vielen ein Dorn im Auge: „Es gab Phasen, da hatte ich täglich Anwaltsschreiben im Briefkasten“, so der 31-jährige Filmer. Peifer lässt sich aber nicht von seinem Weg abbringen, dafür wird er mit der MUT-Medaille der Tierschutzpartei ausgezeichnet.

Im Jahr 2003 beschloss der damalige Bundesvorstand, ein Mal jährlich eine Ehrenmedaille in Silber zusammen mit einer Urkunde an Personen zu vergeben, die sich in herausragender Weise für den Schutz allen Lebens einsetzen, da nach Meinung der Partei die heutige Zeit mehr Menschen braucht, die sich für Tiere, für die Umwelt und für Menschen in Not engagieren.

Die Verleihung der „MUT-Medaillen“ fand am vergangenen Samstag (23.06.2012) im Rahmen des 29. Bundesparteitages im großen Saal des Musikübungszentrums (MÜZ) in Frankfurt statt. Neben Jan Peifer war auch der Gründer von Sea Shepherd, Paul Watson, anwesend und wurde mit einer Medaille für seinen beispielhaften Einsatz zum Schutz der Weltmeere und ihrer Bewohner geehrt.

Weitere Informationen zu Jan Peifer finden Sie unter: www.nackte-wahrheit.com
Weitere Informationen zur MUT-Medaille finden Sie unter: http://www.tierschutzpartei.de

Jan mit Paul Watson

Jan Peifer

Stefan Eck mit Jan
MBE
Jan Peifer
Südstraße 27
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241-978209
EMail: info@nackte-wahrheit.com
Internet: www.nackte-wahrheit.com

Schreibe einen Kommentar