Frohes Schaffen – Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral von Konstantin Faigle

Kinostart 02.05.2013
Arbeit nennt sich die Religion des 20. Jahrhunderts. Sie ist in der modernen Wohlstandsgesellschaft das tägliche Mantra, der Grund, morgens aufzustehen. Über ihr Schaffen definieren sich die Menschen, beziehen sie ihr Selbstbewusstsein, Bestätigung und ein Sicherheitsgefühl. Regisseur Konstantin Faigle reist quer durch die Welt, um den Mythos Arbeit zu ergründen und seine Wurzeln zu suchen. Er sucht die Zentren des modernen Arbeitsbegriffs auf und befragt Experten. Genre: Doku-Drama Regie: Konstantin Faigle Cast: Helene Grass , Nina Proll , Heinz W. Krückeberg Laufzeit: 102 min. FSK: o.A. (ohne Altersbeschränkung) Verleih: W-Film